On Tour Berichte - Individuelle Touren

Klettern im Frankenjura
3.9.-5.9.2010

Begonnen habe die herbstlichen Klettertage noch im Gebirge an der Loferer Steinplatte, wo ich mit Jutta den "Pfeilermix" kletterte. Eigentlich wollten wir ja in die Dolomiten, doch der Wetterbericht wollte anders: Ausser an diesem ersten Tag war der nämlich für keine Alpenregion verheißungsvoll. Aber das Frankenjura versprach schönes Herbstwetter und genug schöne Seillängen im fünften und sechsten Grad für 4 Tage. ... » weiter

Klettern rund um Wolkenstein
3.9.-5.9.2010

Das Photo drückt recht gut das Klettererlebnis an diesem Herbstwochenende oberhalb von Gröden aus. Das Hauptkletterziel war die Südostkante der Großen Fermeda in der Geißlergruppe. Als wir von der Col Raiser Bergstation in Richtung Einstieg wanderten, verbarg sich der Berg zunächst im Nebel, ... » weiter

Klettern an und um die Cinque Torri
22.8.-28.8.2010

Letztes Jahr im September hatte ich bei einer Führung die Cinque Torri Hütte als Kursstützpunkt entdeckt und wegen der besonderen Atmosphäre und dem hervorragenden Kursgelände schätzen gelernt. Deshalb freue ich mich besonders, in diesem Jahr gleich eine Woche hier stationiert ... » weiter

Klettern rund um den Sellapass mit Langkofel Nordkante
5.7.-7.7.2010

Wolken verdecken die Sterne, als wir um 3.30 Uhr aus der Valentini Hütte schauen. Ob das der richtige Tag für die Pichl-Route an der Langkofel Nordkante ist? Immerhin 24 Seillängen bis zum Ende der Schwierigkeiten,auf der Hütte ergattert ... » weiter

Klettern in den Dolomiten
Tofanapfeiler und Große Zinne, 21.9.-25.9.2009

Was für ein Herbst! Schon wieder fahre ich mit einem tollen Wetterbericht in der Tasche in Richtung Dolomiten. Mit Karl und Peter bin ich nun seit 10 Jahren jedes Jahr unterwegs ... » weiter

Überschreitung Fünffingerstock und Grohmannspitze / Südwand
9.-12.9.2009

Eiskalt pfeifft der Nordwind über den Sellapass, als ich mit Manfred über den grasigen Grat auf die Südwand der Grohmannspitze zugehe. Hoffentlich wird es angenehmer, wenn wir um die Kante herum sind ... » weiter

Klettern zwischen Falzaregopass und Tofana
3.-7.9.2009

Als ich mit Jutta Freitag Mittag in Cortina Pizza esse und vor dem Fenster dem Regengeplätscher zuschaue, kann ich kaum glauben, dass der Wetterbericht tatsächlich rechtbehalten sollte. Denn alle Meteorologen waren ... » weiter

Wallis- Hohbärghorn(4219m) Nordwand mit Überschreitung Stecknadelhorn (4241m) zum Nadelhorn (4327m)
26.7.-27.7.2009

Eigentlich war unser Ziel ja die Nordostwand der Lenzspitze, als wir am Sonntag Nachmittag zur Mischabelhütte hinaufschwitzen. Der obere Teil macht auch einen guten, d.h. firnbedeckten Eindruck. Umso überraschter ... » weiter

Bergell- Cima Di Rosso Nordwand
30.6.-01.7.2009

Als ich mit Holger am Abend des letzten Junitages in Richtung Fornohütte gehe bin ich einerseits sehr froh, da uns keiner der Gewitterschauer erwischt, zu anderen bin ich etwas erschrocken über den ersten Blick ... » weiter

Häuslhorn Südwand und Genußtouren am Falzaregopaß
19.9.2008 - 21.9.2008

"Es sollte doch laut Wetterbericht eigentlich aufreißen", denke ich mir, als ich am Standplatz schnell wieder meine Handschuhe anziehe. "Nachkommen". Peter muß seine jetzt ausziehen, Karl der alte Alpinist hat gar keine dabei. Zwar winterlich kalt, aber nahezu vollständig trocken... » weiter

Wilder Kaiser und Große Zinne
10.8.- 15.8.2008

5 Tage- 2 Klettergebiete, in denen Klettergeschichte geschrieben wurde: Der Wilde Kaiser und die Drei Zinnen. Welch eigenartige Kombination, mag man sich denken, da kann doch nur wieder der Wettergott seine Finger im Spiel haben und so war es auch... » weiter

Eistouren im Mont Blanc Gebiet
1.5. - 5.5.2008

Im März hatten wir wegen katastrophaler Wetterverhältnisse unsere Tourentage verschieben müssen und tatsächlich bekamen wir dafür traumhaftes Wetter und gute Tourenbedingungen im Mont Blanc Gebiet Anfang Mai.
Wie schon gewohnt, hatte ich erst einen Tag zuvor bei Martin angerufen und ihm gesagt, es schaut gut aus für Eistouren im Mont Blanc Gebiet... » weiter

Führung: 75 Seillängen rund um den Sellapaß
24.8. - 28.8.2007

Es ist Ende August und ich habe mit Martin 5 Tage ausgemacht. Mehr nicht. Mal schauen, wo es uns dieses Mal hinverschlägt, genauer gesagt. wo uns der Wetterbericht "hinschickt". Je näher der Termin kommt, desto klarer wird die Entscheidung: Lange Touren in den Dolomiten, wenn jetzt nicht wann dann.... » weiter

Klettern im Alpstein
12.6. - 14.6.2007

Der Alpstein ist aus deutscher Perspektive das Tor zur Ostschweiz, für die Züricher Klettererer das was für die Münchner der Wilde Kaiser ist. Und wie komme ich als deutscher Bergführer dorthin? Die Antwort ist einfach: eigentlich wollte ich mit Martin, meinem einzigen Schweizer Gast, in den Westalpen... » weiter





Kletterführung Bergell:Granit vom Feinsten rund um die Albigna-Hütte
18.9..-20.9.2006

Bei dem Bild kann ich mir wahrscheinlich alle Worte sparen, oder? Na gut, vielleicht noch, wo das ist: Die "Fiamma"-das Wahrzeichen des Bergells, welches laut unserem Seilbahnfahrer so langsam das Zeitliche segnet-der Riss an ihrer Basis wird laut seiner Auskunft laufend breiter. Wer also da noch rauf will, sollte das bald tun und 5c klettern können.... » weiter



Führungstour Wallis: Bietschhorn und Matterhorn
23.7..-27.7.2006

Seit vielen Jahren sticht es mir ins Auge-immer wenn ich aus dem Wallis nach Norden schaue: Das Bietschorn. Es thront mächtig über dem Lötschental, aber eben nicht mächtig genug, um ein ähnlicher Publikumsmagnet, wie seine Nachbarn im Mattertal zu sein. Dazu fehlen ihm ein paar wenige Meter zur 4000er Grenze.... » weiter

"Schweizer Ostalpenexpress"
15.7.-20.7.2006

Eigentlich hatte ich mit Martin- meinem einzigen Schweizer Gast- eine Woche schwere Touren im Mont Blanc Gebiet ausgemacht. Im letzten Jahr war uns in einer Woche der "Frendopfeiler" und der "Innominatagrat" gelungen und auch dieses Jahr erwartete uns laut Wetterbericht der Traum eines jeden Westalpenbergsteigers: ein "Alpenhoch".... » weiter

Skibergsteigen in der Brenta
15.2.-17.2.2006

Über die Tosarinne auf die Cima Tosa

Winterbergsteigen mit Ski und Pickel, das war unser Ziel in der vereinbarten Führungswoche mit Martin. Da auf der Alpennordseite nach dem Schneechaos zu große Lawinengefahr herrscht fällt der Blick schnell auf die Dolomiten, wo seid Wochen stabile Verhältnisse herrschen.... » weiter


Spezialführung Mont Blanc Gebiet: Frendopfeiler und Innominatagrat
11.7.-16.7.2005

Der Frendopfeiler an der Aig. de Midi und der Innominatagrat am Mont Blanc selbst- 2 Routen, welche ich schon immer irgendwannmal machen wollte. Damit daß in der Rolle als Bergführer gelingen kann,müssen 4 Faktoren.... » weiter




Spezialführung Berner Oberland / Wallis: Jungfrau, Möch, Castor
2.7.-7.7.2005

Die erste Juliwoche bin ich mit Tim im Berner Oberland verabredet. Es sollte eine Woche werden, die ich -was die Wetterplanung betrifft-, mit Sicherheit als ziemlich anspruchsvoll in Erinnerung behalten werde. Immer wieder sind Planungsänderungen als Folge des aktuellen Wetterberichts nötig. Und oft werden wir dann vom tatsächlichen Wetter für unsere Flexibilität.... » weiter

Spezialführung Dolomiten: Gr. Zinne / Dülferführe, Preussturm / Cassin, Gr. Zinne / Comici
31.7. - 2.8.2004

Anfang August ist mir als Bergführer dessen ganz besondere Leidenschaft das Felsklettern ist, ein ganz besonderer Leckerbissen vergönnt: Mit Heinz und Ben bin ich 3 Tage lang in den Extermklassikern der Zinnen in den Dolomiten unterwegs. Zum Gewöhnen klettern wir die Dülferroute an der Großen Zinne.... » weiter

Haute Route extrem
Winterbergsteigen mit Ski zwischen Grand Combin und Dent d`Herens, 25.3.-29.3.2004

Vom 25.3. bis 29. 3. war ich mit Martin im Wallis unterwegs, um gemeinsam eine Idee zu realisieren, die ich ein Jahr zuvor auf einer Haute - Route Führung hatte: Gipfelbesteigungen der beiden Parade-Viertausender Grand Combin und Dent d`Herens mit Ski zu verbinden und letztendlich in Zermatt zu landen.... » weiter